Caravan, Wohnwagen oder Wohnmobil: Finanzieren mit dem fairen SpardaCaravanKredit der Sparda-Bank

Faire Beratung, faire Zinsen, faire Finanzierung. So einfach ist #Fairzinsafieren.

Unterwegs wie zuhause fühlen – mit einem Wohnmobil oder Wohnwagen besitzen Sie volle Flexibilität beim Reisen. Allerdings ist die Anschaffung eines rollenden Urlaubsdomizil oft mit hohen Kosten verbunden. Mit dem Caravankredit der Sparda-Bank können Sie Ihr rollendes Zuhause zu Top-Konditionen fair finanzieren. Gemeinsam mit unseren Beratern finden wir die passende Caravan-Finanzierung für Ihre Bedürfnisse.

Wohnwagen und Wohnmobil-Finanzierung bei der Sparda-Bank: Ihre Vorteile

  • Kompetente Beratung: Einfach über unsere Online-Terminvereinbarung einen Beratungstermin in einer unserer Filialen auswählen
  • Top-Konditionen: ab 1,99* % p.a.
  • Flexibel: Laufzeiten von 12 bis 144 Monaten
  • Kreditsumme: 5.000 Euro – 50.000 Euro
  • Keine Bearbeitungsgebühren
  • Keine Hinterlegung des KFZ-Briefs notwendig
  • Schnelle Kreditentscheidung
  • Auf Wunsch günstige persönliche Absicherung durch den SpardaPKProtect
     

*Bonität vorausgesetzt

 

Repräsentatives Beispiel vom 11.02.2020:
Bei einem Nettodarlehensbetrag von 50.000 Euro und einer Vertragslaufzeit von 144 Monaten, mit einem gebundenen Sollzinssatz von 2,99 % p.a., liegt der effektive Jahreszins bei 3,03 % und die monatliche Rate bei 414,00 Euro. Der Gesamtbetrag bei insgesamt 144 Raten beläuft sich auf 59.556,99 Euro.

Grundlage für den Abschluss sind die Mitgliedschaft in Höhe von einmalig 52 Euro und ein Girokonto bei der Sparda-Bank Südwest eG. Bonität vorausgesetzt.

Ein Angebot der Sparda-Bank Südwest eG - Robert-Koch-Str. 45 - 55129 Mainz.

In 5 Schritten zur passenden Wohnwagen-Finanzierung!

1.Wohnwagen oder Wohnmobil auswählen
Bevor Sie sich auf die Suche nach dem besten Kredit für Ihren Wohnwagen oder Ihr Wohnmobil machen, sollten Sie sich über Ihre präferierten Modelle informieren und Ihre Wunschausstattung bestimmen. So können Sie Ihren genauen Kreditbedarf kalkulieren.

2. Finanzierungsrahmen ermitteln
Berechnen Sie, wie hoch Ihre monatliche Ratenzahlung sein darf. Stellen Sie dazu Ihre monatlichen Einnahmen und Ausgaben gegenüber und ermitteln Sie, welcher Betrag Ihnen für ihre Wohnmobil- bzw. Wohnwagen-Finanzierung zur Verfügung steht.

3. Beraten lassen
Sie haben sich für einen Caravan oder ein Wohnmobil entschieden und möchten sich nun über Finanzierungsmöglichkeiten informieren lassen? Vereinbaren Sie einen Beratungstermin. Im persönlichen Gespräch zeigen Ihnen unsere Experten verschiedene Optionen für Ihre Wohnmobil-Finanzierung auf.

4. Laufzeit festlegen
Ermitteln Sie gemeinsam mit unseren Beratern die passende Laufzeit für Ihren Wohnwagen-Kredit. Diese hängt von der monatlichen Rate sowie von der Höhe des benötigten Darlehens ab.

5. Kredit erhalten
Bei positiver Prüfung Ihrer Unterlagen erfolgt eine schnelle Kreditentscheidung. Nach Unterzeichnung Ihrer Wohnmobil-Finanzierung wird Ihnen der Darlehensbetrag ausbezahlt. So können Sie Ihr Reisemobil bar beim Händler bezahlen.

Erfüllen Sie sich den Traum von Freiheit! Vereinbaren Sie jetzt einen Termin für Ihre persönliche Beratung zur Finanzierung Ihres Wohnwagens.

Zusätzliche Kosten zur Wohnmobil-Finanzierung

Neben dem Kaufpreis können für Sie bei der Wohnwagen-Finanzierung weitere Kosten entstehen. Denn ein Wohnwagen oder Wohnmobil kostet Sie auch Geld, wenn Sie nicht damit reisen.

Diese zusätzlichen Kosten sollten Sie bei der Finanzierung eines Wohnwagens oder Wohnmobils einplanen:

 

Stellgebühren

Wo parken Sie Ihren Wohnwagen? Falls Sie diesen nicht auf Ihrem eigenen Grundstück abstellen können, sollten Sie in jedem Fall Kosten für einen Stellplatz (z.B. auf einem Campingplatz) mit in Ihre monatliche Kalkulation einberechnen.

 

Reparatur

Sowohl bei einem Caravan als auch bei einem Wohnmobil können ab und an Reparaturen anfallen.  Neben dem Motor bei einem Wohnmobil können auch die Heizung oder die Wasserversorgung bzw. die vorhandene Technik im Reisemobil oder Wohnanhänger Kosten verursachen.

 

Service

Bremsen, Reifen und Beleuchtung – auch Ihr Reisemobil benötigt einen regelmäßigen Service, den Sie zusätzlich zu den Kosten einer Anschaffung einplanen sollten.