Sparda-Bank Südwest eG

»Wir bieten Bankgeschäfte mit höchstem Schutz«

Sicheres Banking: Bankgeschäfte ohne Risiko

Neueste Technologien zu Ihrem Schutz

Sicherheit ist Vertrauenssache. Zum Schutz Ihrer persönlichen Daten auf dem Bankrechner setzen wir deshalb modernste Sicherheitstechniken ein. Und auch Sie können einiges dafür tun, dass Ihre Bankgeschäfte noch sicherer werden.

So sorgen wir für sicheres Banking

Transaktionsbestätigung über einen gesicherten Kommunikationskanal

Mit der SpardaSecureApp bestätigen Sie Ihre Überweisungen, Daueraufträge, Serviceaufträge und vieles mehr direkt aus dem SpardaNet-Banking, ganz einfach ohne TAN-Eingabe.

Sie stellt eine sichere Ergänzung zu den bisherigen TAN-Verfahren dar. Die SpardaSecureApp gibt es für iPhone-, iPad- oder Android-Geräte

Transaktionsnummer per SMS direkt auf Ihr Handy
Sind Sie oft unterwegs und möchten dass Ihre TANs genauso mobil sind wie Sie? mobileTAN macht Sie unabhängig von der Papier-Liste. Die Nummern zum sicheren Online-Banking gibt es jetzt auch auf Ihr Handy! So können Sie überall, wo Sie Zugang zum Internet haben, Ihre Bankgeschäfte erledigen – mit maximaler Sicherheit. Denn nur wenn ein Dieb Ihr Handy, Ihre Kontonummer und Ihre PIN stehlen kann, bekommt er Zugriff auf Ihr Konto!

Und so funktioniert es
Nach Eingabe Ihres Auftrags fordern Sie über den entsprechenden Button am Ende des Formulars eine Transaktionsnummer an. Nur wenige Sekunden später erhalten Sie Ihre sichere mobileTAN per SMS auf Ihr Handy.

Kontrollieren Sie die SMS
Überprüfen Sie nach Erhalt der SMS unbedingt die im Text angegebene Kontonummer. So beugen Sie Missbrauch vor und schützen sich vor finanziellem Schaden.

Ihre Freischaltung für den mobileTAN-Service
Im Sparda-Bank-Portal finden Sie im Bereich Service die "mobileTAN-Anmeldung". Hier können Sie diesen Service kostenlos aktivieren.

Sicherheit mit Zertifikat
Wir schützen unsere Onlinebanking-Anwendung durch Zertifikate auf Basis des Industriestandards X.509 mit zeitgemäß starker kryptographischer Verschlüsselung zwischen Server und Browser nach aktuellem Stand der Technik. So verhindern wir, dass Daten während der Übertragung von unauthorisierter dritter Seite gelesen oder manipuliert werden können.

TSL-geschützte Verbindung erkennen
Die URL beginnt mit: https://. Das zusätzliche „s" steht für „secure“ (auf Deutsch: „sicher“) und sagt Ihnen, dass eine gesicherte Datenübertragung stattfindet. In der Kopfleiste Ihres WebBrowsers erscheint ein Schloss (z. B. Internet Explorer, Edge, Firefox, Chrome, Safari)

Browser-Warnungen
Wenn Ihr Browser Sie beim Verbindungsaufbau davor warnt, dass ein Zertifikat nicht erfolgreich überprüft werden konnte, brechen Sie den Versuch ab. Ein sicherer Verbindungsaufbau ist dann nicht möglich.

Ihr Schutz vor Spyware

Mit dem Ziffernblock können Sie Ihre Zugangsdaten (Kundennummer und Online-PIN) ganz einfach per Maus-Klick eintippen. Spionagesoftware, die Ihre Tastatureingaben protokolliert und an unberechtigte Personen übermittelt, hat keine Chance, weil sich der Ziffernblock an einer zufällig ausgewählten Stelle des Bildschirms öffnet.

Automatische Abmeldung
Gehören Sie zu den Menschen, die öfter vergessen, sich vom Online-Banking abzumelden? Dann kann ein späterer Benutzer desselben Computers unter Umständen einen Blick auf Ihren Kontostand und Ihre Kontobewegungen werfen. Wenn Sie seit 10 Minuten keine Eingaben gemacht haben, gehen wir davon aus, dass Sie Ihre Banking-Sitzung beendet haben. Dann melden wir Sie automatisch ab – zu Ihrer Sicherheit.

Der Countdown läuft
Auf der rechten Seite Ihres Sparda-Bank-Portals finden Sie einen Kasten mit Informationen, wie freien TANs und dem Datum Ihrer letzten Anmeldung. Hier sehen Sie auch den Countdown, der die verbleibende Zeit bis zur automatischen Abmeldung zählt.

Aktuelle Sicherheitshinweise

Derzeit versuchen Betrüger durch einen Trick in den Besitz einer gültigem Transaktionnummern zu gelangen. Hierzu werden Sie dazu aufgefordert, das Modell Ihres Handys anzugeben, um es mit dem "Sicherheitssystem der Bank" zu synchronisieren.

Warnung
Dies ist kein Sicherheitshinweis unserer Online-Banking-Anwendung.

Aktuell sind Phishing-Mails mit folgendem oder ähnlichem Inhalt im Umlauf:

****************************************************************************************

Sehr geehrter Kunde,

bis heute haben Sie Ihre Kreditkarte nicht bestätigt. Solange die Bestätigung aussteht, ist Ihre Kreditkarte für die Nutzung deaktiviert.

Bitte starten Sie über den unten ausgeführten Button die Bestätigung und geben alle erforderlichen Daten vollständig ein.

Anschließend wird Ihre Kreditkarte wieder freigeschaltet und Sie können wie gewohnt fortfahren.

Kommen Sie dieser Bitte innerhalb von 14 Werktagen nicht nach, wird ein Mitarbeiter die Sachlage überprüfen müssen. Dabei wird eine Gebühr von 39,95 € fällig, welche wir von Ihrem Abrechnungskonto buchen werden.

Jetzt loslegen und bestätigen

****************************************************************************************

Bitte beachten Sie:
Diese Mails sind nicht von uns! Es handelt sich in diesen Fällen um Phishing-Mails von Internet-Betrügern, die vertrauliche Daten ergattern wollen.
Wir schicken Ihnen grundsätzlich keine derartigen Nachrichten und fordern Sie auch niemals auf, Daten auf diesem Weg online freizugeben.

Einem Forscherteam ist es mithilfe einer sogenannten „KRACK-Attacke“ gelungen, den Sicherheitsstandard WPA2 zu überlisten. Dieses Sicherheitsprotokoll dient zur Verschlüsselung Ihrer Daten bei der Übertragung in Funknetzen und soll Angreifer daran hindern, diese durch einfaches "Abhören der Funkübertragung" zu erfahren. Da es sich hierbei um eine Schwäche im Sicherheitsprotokoll (WPA2) selbst handelt, sind praktisch alle WLAN-fähigen Geräte betroffen.

Wie funktioniert das genau?
Theoretisch können sich Hacker, die sich in Reichweite Ihres Funknetzwerks befinden, in Ihre Netzwerkverbindungen einklinken und den ungesicherten Datenverkehr mit lesen. Ihr persönlicher geheimer WLAN (WPA2)-Schlüssel kann auf diese Weise nicht ermittelt werden.

Kann ich weiterhin Online-Banking nutzen?
Sie können weiterhin bedenkenlos das Online-Banking bzw. die SpardaApp nutzen. Denn SSL-verschlüsselte Internetseiten sind davon grundsätzlich nicht betroffen. Diese Seiten sind zusätzlich noch einmal verschlüsselt und ihre Inhalte können somit nicht ausgelesen werden.

Wie kann ich mich schützen?
Die Lücke kann nur durch ein Sicherheitsupdate der Hersteller geschlossen werden. Hierzu müssen Ihr Endgerät (Smartphone oder Laptop etc.), sowie Ihr Router aktualisiert werden.

Einige Hersteller haben bereits reagiert. So hat Microsoft mit dem Windows Sicherheitspatch vom 10.10.2017 diese Lücke geschlossen. Apple wird mit IOS ab Version 11.1 und macOS high Sierra ab Version 10.13.1 die Patches verteilen. Weitere Hersteller werden vermutlich in Kürze folgen.

Grundsätzlich gilt immer:

  • Nutzen Sie immer die aktuellste Version Ihres Betriebssystems.
  • Machen Sie regelmäßig Sicherheitsupdates.
  • Aktualisieren Sie alle Endgeräte, Ihren Router, auch eventuell nicht genutzte Smartphones etc.
  • Kontrollieren Sie regelmäßig Ihre Umsätze.
  • Überprüfen Sie die angezeigten Überweisungsdaten bevor Sie Ihren Auftrag per SecureApp, chipTAN oder mobileTAN freigeben!

Über folgende neue Betrugsmasche möchten wir Sie informieren:

In Form eines "Hinweisfensters" wird dem Kunden als Overlay im Online-Banking auf eine "Fehlüberweisung" hingewiesen und die Rückzahlung der Fehlüberweisung gefordert.

Ein Beispiel dazu finden Sie rechts.

Solche Aufforderungen kommen nicht von Ihrer Sparda-Bank!

Bekommen Sie eine solche Meldung angezeigt, gehen Sie bitte wie folgt vor:

  • Klicken Sie nicht auf die vorgeschlagenen weiterführenden Links.
  • Machen Sie auf keinen Fall Angaben auf der angezeigten Seite.
  • Machen Sie ein Bildschirm-Foto (Screenshot) von der Seite und melden Sie uns den Vorfall per Telefon unter 06131 / 63 63 63 oder per E-Mail an kontakt@sparda-sw.de.
  • Sperren Sie Ihren SpardaNet-Banking-Zugang über "Zugang-Verwalten - Online-Sperre" im "Service-Center" Ihres Netbankings.
  • Führen Sie eine Virus-Prüfung Ihres Rechners mit einer tagesaktuellen Virenschutz-Software durch.
Screenshot Rücküberweisungstrojaner

Wir sind gern für Sie da

Kontaktieren Sie uns

Tel.: 06131 / 63 63 63

Tel.: 06131 / 63 63 63

E-Mail

E-Mail

Persönlich

Persönlich
Kontakt
Vor Ort
Termin
FAQ
Kontakt

Rufen Sie uns an - wir sind gerne rund um die Uhr für Sie da.

06131 63 63 63
Vor Ort

Immer in Ihrer Nähe

Finden Sie schnell und einfach den Weg zur nächsten Filiale oder die nächste kostenfreie Möglichkeit zum Geldabheben.

Termin

Vereinbaren Sie einen Termin

In unseren Filialen beraten wir Sie gerne direkt zu allen Themen!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Bis bald in unserer Filiale!

FAQ

Sie haben Fragen? Wir die Antworten!