Die App für Ihre Bankgeschäfte: „SpardaBanking+“

„SpardaBanking+“

ersetzt ab dem 18. November 2019 die bisherige SpardaApp

Sie erledigen Ihre Bankgeschäfte am liebsten am Smartphone oder Tablet? Dann haben Sie bisher wahrscheinlich die SpardaApp genutzt. Wichtig für Sie zu wissen: Ab dem 15. November 2019 funktioniert diese App nicht mehr. Selbstverständlich haben Sie aber auch nach der Systemumstellung die Möglichkeit, Ihre Bankgeschäfte mobil zu erledigen. Deshalb steht Ihnen ab dem 18. November 2019 die App „SpardaBanking+“ zur Verfügung.
 

Ab 18. November verfügbar!

Bewährte Funktionen, neue Namen

Gut zu wissen: Die Funktionen „Fotoüberweisung“ und „SpardaAppHeber“ aus der bisherigen SpardaApp gibt es auch in der neuen App „SpardaBanking+“. Sie heißen nur anders:

  • „Scan2Bank“ ist die neue Bezeichnung für die Fotoüberweisung, dank der Sie auf das mühsame Eintippen von Kontonummer & Co. verzichten können.
  • „mobileCash“ ist der neue Name für den SpardaAppHeber. Mit diesem Service können Sie auch Geld abheben, wenn Sie Ihre girocard (Debitkarte) mal nicht dabeihaben.

Die wichtigsten Fragen und Antworten auf einen Blick

Auf welche Konten kann ich mit der App „SpardaBanking+“ zugreifen?

Die App zeigt Ihnen alle Konten an, auf die Sie auch im Online-Banking Zugriff haben. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, weitere Konten anderer Banken hinzuzufügen.

Kann ich die App „SpardaBanking+“ auch offline nutzen?

Ja, das ist kein Problem. Bitte beachten Sie aber, dass Sie Ihre Umsätze offline nicht aktualisieren und keine Transaktionen vornehmen können.

Was ist Scan2Bank?

Scan2Bank ist ein Service, den Sie aus der bisherigen SpardaApp bereits als Fotoüberweisung kennen.

Was ist mobileCash?

Mit mobileCash haben Sie die Möglichkeit, Geld mit Ihrem Smartphone anstatt mit Ihrer girocard (Debitkarte) abzuheben. Diese Funktion kennen Sie bereits als SpardaAppHeber von der bisherigen SpardaApp. Hier ändert sich also auch nur der Name.