Fragen zum elektronischen Postfach

Wie kann ich den elektronischen Kontoauszug beantragen?

Die Aktivierung des ePostfachs erfolgt über das SpardaOnline-Banking.

Voraussetzung:

  • Sie verfügen über einen aktiven Online-Banking Zugang
  • Sie müssen Kontoinhaber oder gesetzlicher Vertreter sein.
Wie kann ich den elektronischen Kontoauszug abrufen?

Sie können den elektronischen Kontoauszug über die Wege

  • Online-Banking
  • SpardaBanking+ App
  • Finanzsoftware (z.B. Starmoney)

abrufen. Klicken Sie dafür in Ihr Postfach und öffnen Sie die Nachrichten.

Warum werden mir elektronische Kontoauszüge nicht oder nur teilweise angezeigt?

Dies kann unterschiedliche Gründe haben:

  • Voraussetzung ist, dass im vergangenen Monat Umsätze angefallen sind. Gab es keine Kontobewegungen, werden keine Auszüge erstellt. Die Auszüge werden immer am letzten Tag eines Monats erstellt und 1-2 Tage später in Ihrem ePostfach eingestellt.
  • Prüfen Sie, ob in Ihrem ePostfach unter "Person" der richtige Kontoinhaber eingestellt ist. Unter Umständen können Sie die Konten mehrerer Kontoinhaber einsehen.
  • Unter "Nachrichten anzeigen" ist die Auswahl "die Neuesten 10" vorbelegt Dieses Feld können Sie erweitern. Über die Auswahl "Alle" werden Ihnen sämtliche Auszüge in Ihrem Postfach angezeigt.
Warum ist mein Kontoauszug nicht im Posteingang zu finden?

Die Auszüge werden nach 12 Monaten automatisch in das Archiv verschoben. Die Dokumente Ihres elektronischen Postfachs bleiben Ihnen ab Erstellung 10 Jahre erhalten. Nach Ablauf dieser Zeit oder bei Kontoauflösung werden Sie automatisch gelöscht.

Bitte beachten Sie:
Dokumente, die vor Aktivierung des Postfachs erstellt wurden, können nachträglich nicht in das Postfach eingestellt werden.

Welche Dokumente kann ich in meinem Postfach einsehen?

Sie können alle Dokumente zu aktuell bestehenden Konten seit der Aktivierung Ihres ePostfachs einsehen.

Bitte beachten Sie:
Dokumente, die vor Aktivierung des ePostfachs erstellt wurden, können nachträglich nicht in das ePostfach eingestellt werden.

Wo ist mein Kontoauszug des aktuellen Monats?

Die elektronischen Kontoauszüge werden immer am letzten Tag eines Monats erstellt und 1-2 Tage später in Ihrem ePostfach bereitgestellt. Vorab können Sie keine neuen Kontoauszüge einsehen. Einen Überblick Ihrer Kontobewegungen des laufenden Monats finden Sie unter "Umsätze".

Kann ich noch Kontoauszüge am Kontoauszugsdrucker abrufen?

Nein, nach Aktivierung des ePostfachs können Sie keine Kontoauszüge mehr über den Kontoauszugsdrucker abrufen.

Können Kontoauszüge nachträglich oder erneut in das ePostfach eingestellt werden?

Nein, das ist nicht möglich.

Wenn Sie einen Kontoauszug gelöscht haben oder nicht mehr finden gibt es nur die Möglichkeit, eine papierhafte Zweitschrift gegen ein Entgelt i.H.v. 3 Euro pro Kontoauszug bei uns anzufordern.

 

In welchem Turnus erhalte ich meine elektronischen Kontoauszüge?

Die Kontoauszüge für Girokonten, Tagesgeldkonten und Kreditkarten-Umsatzaufstellungen werden monatlich bereitgestellt.

Bei Sparkonten und Darlehen werden die Kontoauszüge jährlich zum Ende eines Kalenderjahres erstellt.

Steuerliche Behandlung des elektronischen Kontoauszugs

Für elektronische Kontoauszüge gelten die gleichen Aufbewahrungsfristen wie für papierhafte Kontoauszüge. Dabei müssen die digitalen Dokumente in ihrem ursprünglichen Zustand aufbewahrt werden.

Wir empfehlen Ihnen, die elektronischen Dokumente regelmäßig abzurufen und auf Ihrem lokalen Rechner abzuspeichern.

Mein Konto ist bereits aufgelöst. Kann ich die Kontoauszüge im elektronischen Postfach noch einsehen?

Nein, die Kontoauszüge werden mit Auflösung des Kontos im ePostfach gelöscht. Wir empfehlen Ihnen vor Auflösung eines Kontos Ihre Dokumente lokal zu speichern oder auszudrucken.

Wieviele Dateien kann ich im ePostfach einer Mitteilung anhängen?

Sie können maximal zehn Dateien an eine Mitteilung anhängen.

Bitte beachten Sie:
Die maximale Größe aller Dateianhänge ist auf 10.000 KB begrenzt.

Folgende Dateiformate sind erlaubt:

  • JPEG
  • TIF/TIFF
  • PNG
  • PDF

Wenn Sie ein nicht zulässiges Dateiformat verwenden oder die maximale Dateigröße überschreiten, erhalten Sie eine entsprechende Fehlermeldung.

Gibt es bei dem Dateianhang bei Mitteilungen eine Volumensbegrenzung?

Die maximale Größe aller Dateianhänge einer Mitteilung ist auf 10.000 KB begrenzt.

Bitte beachten Sie:
Sie können maximal zehn Dateien an eine Mitteilung anhängen.

Folgende Dateiformate sind erlaubt:

  • JPEG
  • TIF/TIFF
  • PNG
  • PDF

Wenn Sie ein nicht zulässiges Dateiformat verwenden oder die maximale Dateigröße überschreiten, erhalten Sie eine entsprechende Fehlermeldung.