Fragen zu unserem neuen SpardaOnline-Banking

Sind meine Anmeldedaten noch dieselben?

Ja, die Zugangsdaten bestehen weiterhin aus Alias oder Sparda-NetKey, sowie Ihrer persönlichen PIN. Sie gelten sowohl für die bisherige Version als auch für das „neue“ Online-Banking.

Welche Funktionen sind bereits freigeschaltet, auf welche muss ich noch warten?

Die wichtigsten Funktionen sind bereits freigeschaltet:

  • Überweisungen, Daueraufträge, Terminüberweisungen und Vorlagen durchführen bzw. anlegen
  • Anzeige von Kontenübersicht und Finanzstatus
  • Umsatzabfrage starten (nun sogar für die letzten 24 Monate möglich)
  • Anpassung Ihres Überweisungslimits


Das neue Online-Banking wird sukzessive mit weiteren Funktionen wie die TAN-Verwaltung, die Anzeige Ihres Sparda-NetKeys oder Ihrer Gewinnsparlose und Anlageprodukte erweitert.

Was sind die Gründe für das Update?

Wir arbeiten kontinuierlich daran, unsere Anwendungen für Sie zu optimieren. Um Ihnen ein zeitgemäßes Online-Banking zu bieten, setzen wir auf eine neue Plattform, die Verbesserungen und Erweiterungen möglich macht und Schritt für Schritt um Funktionen ergänzt wird.

Kann ich weiterhin meine gewohnte Banking-App verwenden oder benötige ich eine neue?

Vorerst können Sie Ihre gewohnte App "SpardaBanking+" weiter nutzen. Ihnen wird bald eine neue Banking-App mit dem Namen „Sparda Banking" zur Verfügung stehen. Sobald Sie diese im AppStore downloaden können, informieren wir Sie darüber auf unserer Webseite.

Für welchen Zeitraum in der Vergangenheit kann ich mir meine Umsätze im neuen Online-Banking anzeigen lassen?

Im neuen Online-Banking wird die Anzeige von Umsätzen der letzten zwei Jahre möglich sein. Klicken Sie hierzu einfach auf die "Lupe" und geben Sie den Zeitraum an. Die Umsätze können Sie bei Bedarf als PDF- oder als Excel-Datei exportieren.

Bei der Suche nach Umsätzen, die weiter als 90 Tage zurückliegen, ist eine TAN-Eingabe notwendig.