Sicheres Banking: Bankgeschäfte ohne Risiko

Neueste Technologien zu Ihrem Schutz

Sicherheit ist Vertrauenssache. Zum Schutz Ihrer persönlichen Daten auf dem Bankrechner setzen wir deshalb modernste Sicherheitstechniken ein. Und auch Sie können einiges dafür tun, dass Ihre Bankgeschäfte noch sicherer werden.

So sorgen wir für sicheres Banking

VR-SecureGo-App

Transaktionsbestätigung über einen gesicherten Kommunikationskanal
Mit der App VR-SecureGo bestätigen Sie Ihre Überweisungen, Daueraufträge, Serviceaufträge und vieles mehr direkt aus demOnline-Banking, ganz einfach mit einer selbst erzeugten TAN.

Sie stellt eine sichere Ergänzung zu den bisherigen TAN-Verfahren dar. Die VR-SecureGo-App gibt es für iPhone-, iPad- oder Android-Geräte

mobileTAN

Transaktionsnummer per SMS direkt auf Ihr Handy
Sind Sie oft unterwegs und möchten dass Ihre TANs genauso mobil sind wie Sie? Die Nummern zum sicheren Online-Banking gibt es jetzt auch auf Ihr Handy! So können Sie überall, wo Sie Zugang zum Internet haben, Ihre Bankgeschäfte erledigen – mit maximaler Sicherheit. Denn nur wenn ein Dieb Ihr Handy, Ihre Kontonummer und Ihre PIN stehlen kann, bekommt er Zugriff auf Ihr Konto!

Und so funktioniert es
Nach Eingabe Ihres Auftrags fordern Sie über den entsprechenden Button am Ende des Formulars eine Transaktionsnummer an. Nur wenige Sekunden später erhalten Sie Ihre sichere mobileTAN per SMS auf Ihr Handy.

Kontrollieren Sie die SMS
Überprüfen Sie nach Erhalt der SMS unbedingt die im Text angegebene Kontonummer. So beugen Sie Missbrauch vor und schützen sich vor finanziellem Schaden.

Ihre Freischaltung für den mobileTAN-Service
Im Online-Banking im Bereich Service, TAN-Verwaltung finden Sie die Freischaltung. Hier können Sie diesen Service kostenlos aktivieren.

TLS-Verschlüsselung

Sicherheit mit Zertifikat
Wir schützen unsere Onlinebanking-Anwendung durch Zertifikate auf Basis des Industriestandards X.509 mit zeitgemäß starker kryptographischer Verschlüsselung zwischen Server und Browser nach aktuellem Stand der Technik. So verhindern wir, dass Daten während der Übertragung von unautorisierter dritter Seite gelesen oder manipuliert werden können.

TLS-geschützte Verbindung erkennen
Die URL beginnt mit: https://. Das zusätzliche „s" steht für „secure“ (auf Deutsch: „sicher“) und sagt Ihnen, dass eine gesicherte Datenübertragung stattfindet. In der Kopfleiste Ihres WebBrowsers erscheint ein Schloss (z. B. Internet Explorer, Edge, Firefox, Chrome, Safari)

Browser-Warnungen
Wenn Ihr Browser Sie beim Verbindungsaufbau davor warnt, dass ein Zertifikat nicht erfolgreich überprüft werden konnte, brechen Sie den Versuch ab. Ein sicherer Verbindungsaufbau ist dann nicht möglich.

Verfall einer Banking-Sitzung

Automatische Abmeldung
Gehören Sie zu den Menschen, die öfter vergessen, sich vom Online-Banking abzumelden? Dann kann ein späterer Benutzer desselben Computers unter Umständen einen Blick auf Ihren Kontostand und Ihre Kontobewegungen werfen. Wenn Sie seit 5 Minuten keine Eingaben gemacht haben, gehen wir davon aus, dass Sie Ihre Banking-Sitzung beendet haben. Dann melden wir Sie automatisch ab – zu Ihrer Sicherheit.

Der Countdown läuft
Oben rechts im Online-Banking finden Sie einen Kasten mit Informationen, wie dem Datum Ihrer letzten Anmeldung. Hier sehen Sie auch den Countdown, der die verbleibende Zeit bis zur automatischen Abmeldung zählt.

Aktuelle Sicherheitshinweise

06.02.2020 - Phishingmethode: Foto des Freischaltcodes

Derzeit behaupten Betrüger, dass aufgrund eines Systemfehlers haufenweise Freischaltcodes versendet worden seien. Den Fehler habe man behoben, jetzt müsse man aber den korrekten Freischaltcode zwischen den falschen herausfiltern. Dazu würde ein Foto oder Scan des Freischalt-Briefes erforderlich sein.

Nachfolgende Mail zeigt eine aktuelle Phishingmasche.

*********************************************************************************************************************

Sehr geehrter Herr X,
trotz mehrmaliger Aufforderung mit der Bitte um Übermittlung der u.g. Unterlagen sind diese bisher noch nicht bei uns eingegangen. Sollten eine Übermittlung bis 05.02.2020 nicht stattfinden sehen wir uns gezwungen unsere Datenbank manuell zu korrigieren und Ihnen einen Servicebeitrag von 35 Euro in Rechnung zu stellen.
Im Rahmen einer Systemumstellung wurde seitens unseres Banking Systemsteils Briefe mit Freischaltcodes für unser Onlinebanking Angebot generiert und versandt. Der Fehler wurde zwischenzeitlich behoben und die Sicherheit Ihrer Konten war zu keiner Zeit beeinträchtigt. Um unsere Datenbanken nunmehr berichtigen zu können sind wir auf die Mitarbeit des betroffenen Kundenkreises angewiesen.
In den vergangenen Tagen sollte Ihnen ein Schreiben mit einem Freischaltcode zugegangen sein. Das betreffende Schreiben wurde im Zeitraum 15. / 16. Januar 2020 automatisch generiert. Wir wären Ihnen sehr dankbar wenn Sie uns den betreffenden Freischaltcode gem. unseres Schreibens oder aber einen Scan (Foto) des Schreibens als Antwort auf diese Nachricht per E-Mail an sicherheit@volksbanken.email senden könnten. Im Anschluss ist es uns möglich den betreffenden Code aus der Datenbank zu entfernen. Als kleine Aufmerksamkeit werden wir Ihrem Konto 12345600 einen Betrag von 25 Euro für Ihre Mitarbeit und die entstandenen Unannehmlichkeiten gutschrieben.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Volksbank Sicherheitsteam
Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V.

*********************************************************************************************************************

Bitte beachten Sie:
Hierbei handelt sich um Phishing-Mails von Internet-Betrügern, die vertrauliche Daten ergattern wollen.
Wir schicken Ihnen grundsätzlich keine derartigen Nachrichten und fordern Sie auch niemals auf, Daten auf diesem Weg online freizugeben.

06.02.2020 - Trickbetrug an Geldausgabeautomaten

In letzter Zeit häufen sich die Trickbetrugsfälle, bei denen die Täter im SB-Bereich von Bankfilialen die PIN über die Schulter von Kunden ausspähen und danach die Karte direkt aus dem Ausgabeschlitz des Gerätes entwenden.

Bitte beachten Sie:
Verdecken Sie bei der Eingabe Ihrer PIN das Ziffernfeld. Lassen Sie sich nicht bei Ihrem Bankgeschäft am SB-Terminal ablenken und verstauen Sie zunächst sorgfältig Ihre Unterlagen oder Bargeld sowie Ihre girocard.

21.09.2018 - Warnung vor Phishing

Derzeit versuchen Betrüger durch einen Trick in den Besitz einer gültigem Transaktionnummern zu gelangen. Hierzu werden Sie dazu aufgefordert, das Modell Ihres Handys anzugeben, um es mit dem "Sicherheitssystem der Bank" zu synchronisieren.

Warnung
Dies ist kein Sicherheitshinweis unserer Online-Banking-Anwendung.

03.08.2018 - Aktuelle Warnmeldung

Aktuell sind Phishing-Mails mit folgendem oder ähnlichem Inhalt im Umlauf:

*********************************************************************************************************
Sehr geehrter Kunde,

bis heute haben Sie Ihre Kreditkarte nicht bestätigt. Solange die Bestätigung aussteht, ist Ihre Kreditkarte für die Nutzung deaktiviert.

Bitte starten Sie über den unten ausgeführten Button die Bestätigung und geben alle erforderlichen Daten vollständig ein.

Anschließend wird Ihre Kreditkarte wieder freigeschaltet und Sie können wie gewohnt fortfahren.

Kommen Sie dieser Bitte innerhalb von 14 Werktagen nicht nach, wird ein Mitarbeiter die Sachlage überprüfen müssen. Dabei wird eine Gebühr von 39,95 € fällig, welche wir von Ihrem Abrechnungskonto buchen werden.

Jetzt loslegen und bestätigen

********************************************************************************************************

Bitte beachten Sie:
Diese Mails sind nicht von uns! Es handelt sich in diesen Fällen um Phishing-Mails von Internet-Betrügern, die vertrauliche Daten ergattern wollen.
Wir schicken Ihnen grundsätzlich keine derartigen Nachrichten und fordern Sie auch niemals auf, Daten auf diesem Weg online freizugeben.

 

 

 

 

08.04.2019 - Warnung vor Malware

Derzeit werden von Betrügern Mails mit dem Betreff "Sparda-sw - März Monatsauszug" versendet.
Die Empfänger dieser Mail werden aufgefordert, sich über einen Link eine "Monatsauszugskorrektur" herunterzuladen.

Warnung

  • Dies ist keine Mail der Sparda-Bank Südwest eG.
  • Klicken Sie auf keinen Fall auf den angegebenen Link dieser Mail.
  • Hierbei handelt es sich um eine Schadsoftware (Malware), die erheblichen Schaden an Ihrem Computer verursachen kann.

Bitte beachten Sie:
Wir versenden niemals derartige Mails in denen Sie aufgefordert werden kontobezogene Daten auf diesem Weg herunterzuladen.